Focus on Fonts

MORE THAN WORDS

Schriftarten, oder Fonts wie sie im Agenturjargon gerne genannt werden, sind nicht nur bloße Darstellung von Worten. Sie selbst besitzen eine visuelle Kraft. Ein historisches Beispiel: Ägyptische Hieroglyphen. Jahrhundertelang wurden Papierberge und Steinsäulen von Männern des Westens damit versehen ohne die Bedeutung der Zeichen zu kennen. Ganz einfach, weil die Symbole so schön waren. Entziffert wurden sie erst im 19. Jahrhundert.

Zeichen setzen

Heute ist Schrift ein wesentlicher Bestandteil des Corporate Designs. Denn ihr Erscheinungsbild enthält Botschaften. Markenbotschaften, um genau zu sein. Basis für die Wahl einer passenden Schrift ist daher immer die Brand Identity.

“DER BEGRIFF FONT BEZEICHNET EIGENTLICH JEDE SATZSCHRIFT, DIE AUF EINEM COMPUTER VORHANDEN IST. MITTLERWEILE WIRD ER ALS SYNONYM FÜR SCHRIFT VERWENDET.”

Wofür steht die Marke? Bin ich ein Start-up oder ein Traditionsunternehmen? Verkaufe ich Technologien, Dienstleistungen oder ein Lebensgefühl?
Die Antwort auf eine dieser Fragen definiert, in welche Richtung eine Schrift gehen kann. Ob sie zum Beispiel Serifen haben oder eher straight wirken sollte. Oder sie auf leisen Sohlen daherkommen muss oder dem Leser bold ins Auge springen darf.

Entscheidungshilfen

Die Brand Identity zeigt, wo es langgeht. Aber welche Schrift wird am Ende dann wirklich gewählt? Kommt drauf an. Zum Beispiel auf folgende Kriterien:

Mitbewerber-Check
Zunächst gilt es, das Wettbewerbsumfeld zu scannen: Mit welchen Fonts kommunizieren die anderen? Gibt es in der Branche Tendenzen zu bestimmten Schriftarten? Ist es wirklich sinnvoll, den Marktführer zu kopieren?

Textarten
Wie wirkt die Schrift in Headlines und wie in Fließtexten? Was passiert, wenn ich den ganzen Text in Großbuchstaben setze? Wie stark hebt sich ein bolder Schriftschnitt von einem regulären ab?

Handling
Weiter geht’s: Wo kommt die Schrift zum Einsatz? Wirklich nur in gedruckten Werbemitteln? Wie sieht es mit Online-Anwendungen aus? Wie macht sie sich auf einem T-Shirt? In wel-chem Dateiformat liegt sie vor? TrueType, Postscript, Open Type oder Webfont? Wer ist der Hersteller? Was muss bei den lizenzrechtlichen Bestimmungen beachtet werden? Wie viele Schnitte werden benötigt? Auf wie vielen Rechnern muss die Schrift installiert werden?

Produzierbarkeit
Ist die Schrift international? Passt sie zu verschiedenen Sprachen? Wie macht sie sich in verschiedenen Druckverfahren? Kann mir der Anbieter des Fonts Druckmuster zusenden?

Kosten
Was kostet eine Schrift? Und was darf sie kosten? Weiß der Kunde, dass die Investition sich auszahlt?

Begeisterungsfaktor
Weitere Fragen des Gestalters: Fügt sich die Schrift gut in das gesamte Design ein? Ist sie unverwechselbar? Haut sie mich um? Kann ich mich für sie stark machen? Sogar dann, wenn ich in einem großen Gremium gelöchert werde? Wird sie mich auch noch in fünf Jahren überzeugen?

Mut zur Aussage

Fonts rücken in den letzten Jahren immer stärker in den Mittelpunkt von Corporate Designs. Ließ vor ein paar Jahren noch die Kombination unterschiedlichster Schriftarten die Herzen der Designwelt höherschlagen, so sind es heute die Kombinationen verschiedener Schriftstärken und Laufweiten. Auch vertikal, diagonal und horizontal darf gesetzt werden.
Ein aktuelles Beispiel aus dem FOONIVERSUM: Vehicle Experts. Ein bolder Font und Einsatz sowie Kombination der Schnitte lassen mutige und starke Aussagen zu. Die Marke Vehicle Experts bringt so mit Hilfe ihres Fonts mehr PS auf die Straße.

Aber Achtung: Trends sind für ein Corporate Design natürlich kein Muss – sie können allerdings verwendet werden, wenn sie denn auch – wie in diesem Fall – zur Corporate Identity passen.

Die Font-Recherche
Auf den Geschmack gekommen? Jenseits von Times und Arial gibt es tausend weitere Schriften. Oder sind es Millionen? Die folgenden Links dienen der Orientierung und Anregung:
fontsinuse.com
www.myfonts.com
www.linotype.com
www.adobe.com

Lieber den Profi entscheiden lassen? Bitte gerne! Schreib uns einfach an design@foon.at

Noch mehr FOON Spirit und News aus dem FOONIVERSE gibt es auf unserer Website www.foon.at oder unseren Social Media-Kanälen:

Facebook
Instagram
Twitter

Wie kann FOON dir helfen?