Welche Neuerungen gab es bei Google AdWords dieses Jahr, und was könnten die nächsten Veränderungen sein? Es gab heuer ein paar größere und einige kleinere Änderungen, die größte Neuerung kommt aber wohl erst 2017. Aber mehr dazu in unserer zusammengefassten Übersicht…

Google AdWords Neuerungen 2016 – Teil 2

In Teil 1 unserer Jahresrückschau der Google AdWords Neuerungen haben wir über die Änderungen im Such- und Displaynetzwerk berichtet. Im Teil 2 folgt nun die Zusammenfassung der Veränderungen auf YouTube, bei Shopping, allgemeine Änderungen und der Ausblick auf 2017:

YouTube

True View in-display Ads = Video Discovery Ads

Die Ausspielung der Video Discovery Ads (vormals True View in-display Ads) erfolgt entweder in den Suchergebnissen, neben ähnlichen YouTube-Videos, auf der Startseite, als Overlay oder bei Drittanbietern oder in Apps. Video Discovery Ads erscheinen erstmals auch bei den Ergebnissen der mobilen Suche.

Shopping

Shopping Feed Regeln

Diese bieten die Möglichkeit den Feed nach bestimmten Kriterien regelmäßig zu bearbeiten und zu optimieren. Zu finden ist diese Funktion im Google Merchant Center.

Screenshot Google AdWords - Shopping Feed Regeln
Screenshot Google AdWords

GTINs werden Pflicht

Seit Mai werden Produkte bei denen die Global Trade Identification Number im Shopping Feed fehlt in den Shopping Anzeigen nicht mehr ausgespielt.

Google Shopping Partnerschaften

Seit kurzem gibt es die Möglichkeit die E-Commerce Plattformen BigCommerce, Magento und PrestaShop mit dem Google Merchant Center zu verknüpfen, zur Vereinfachung der Verbindung zwischen Shopsystem, Merchant Center und AdWords. Hilfestellung dazu findet sich im Google AdWords Hilfecenter.

Allgemein

Klick mit Conversions/Conversionszählung

Seit September können „Klicks mit Conversion“ nicht mehr als Messwert für Gebotsstrategien („Auto-optimierter CPC“ und „Ziel-CPA“) ausgewählt werden. Stattdessen werden die „Conversions“ herangezogen. Damit die Datenbasis ähnlich bleibt, müssen die „Conversions“ in der Zählmethode angepasst werden. Eine Umstellung von „Jede“ gezählte Conversion pro Aktion auf „Eine“ gezählte entspricht in etwa dem Messwert „Klicks mit Conversions“. Bei Käufen kann natürlich auch die Zählmethode „Jede“ relevant sein, da jeder einzelne Kauf dem Unternehmen Umsätze bringt. Berücksichtigt werden sollten auch die Option „in Conversions einbeziehen“.

Screenshot aus Google AdWords - Screenshot aus Google AdWords - Conversioneinstellung
Screenshot Google AdWords

Die Spalten „Klicks mit Conversions“, „Klick-Conversion-Rate“, „Kosten/Klick mit Conversion“ und „Wert/Klick mit Conversion“ bleiben vorerst bestehen. Mehr dazu im Hilfecenter.

Gebotsanpassungen für Tablets

Seit diesem Jahr können in den Gebotseinstellungen für Geräte auch für Tablets Anpassungen vorgenommen werden.

Screenshot aus Google AdWords - Screenshot aus Google AdWords
Screenshot aus Google AdWords

Sonstige Neuerungen (Auszug)

Seit Jänner steht für mobile Apple Endgeräte auch eine iOS AdWords App im Apple iTunes zur Verfügung.

In der ersten Hälfte des Jahres verschwinden die Anzeigen auf der rechten Seite und die Farbe des Anzeigen Label wechselt von gelb auf grün.

Screenshot Google Suchergebnisse - Anzeigenlabel gelb
Screenshot Google Suchergebnisse
Screenshot Google Suchergebnisse - Anzeigenlabel grün
Screenshot Google Suchergebnisse
Seit kurzem ist es nun auch möglich bis zu 5 AdWords Konten mit einem einzigen Google Konto zu verknüpfen. Bislang war nur 1 AdWords Konto pro Google Konto möglich. Mehr dazu hier.

Im Keyword Planner sind bei Werbekonten mit geringeren monatlich eingesetzten Mediabudgets keine genauen Angaben zu den Suchvolumen von einzelnen Keywords mehr zu sehen, sondern nur mehr grobe Bereiche.

Aussicht

Laut Search Engine Land testet Google gerade visuelle Sitelinks in Form eines Karusells unterhalb der AdWords Anzeige. Aktuell sind diese nur bei mobile Endgeräten aufgetaucht. Man darf gespannt sein, was da noch kommt.

Google kündigt ein Re-Design der Google AdWords Oberfläche an. Mehr dazu im Google Blog.

 

Das war eine Zusammenfassung der aus unserer Sicht wichtigsten Neuerungen bei Google AdWords von 2016. Bei Fragen oder für weitere Informationen sind wir natürlich gerne für Sie da – am besten per Email oder telefonisch unter 0316/267770.