Seit 1.1.2016 gilt in Österreich die Barrierefreiheit für alle Unternehmen. Betroffen sind neben baulichen Anlagen, Verkehrsmitteln, usw. auch Webseiten. Diese müssen ohne Erschwernis und fremde Hilfe für jeden zugänglich und benutzbar sein. Was genau Barrierefreiheit für Webseiten bedeutet haben wir bereits hier behandelt. Nun geht es um die konkrete Umsetzung – welche Plugins gibt es, um Wordpress-Seiten barrierefrei zu machen?

WordPress-Plugins für Barrierefreiheit, Teil 1

Seit 1.1.2016 gilt in Österreich die Barrierefreiheit für alle Unternehmen. Betroffen sind neben baulichen Anlagen, Verkehrsmitteln, usw. auch Webseiten. Diese müssen ohne Erschwernis und fremde Hilfe für jeden zugänglich und benutzbar sein. Was genau Barrierefreiheit für Webseiten bedeutet haben wir bereits hier behandelt. Nun geht es um die konkrete Umsetzung – welche Plugins gibt es, um WordPress-Seiten barrierefrei zu machen?

WordPress ist ein mächtiges Tool mit einer großen Community. Häufig findet man dort für jedes Problem eine Lösung – so auch wenn es um das Thema Barrierefreiheit geht. Wir stellen Ihnen einige nützliche – und natürlich kostenlose – Plugins zum Thema vor, welche derzeit auch bei uns Verwendung finden:

 

Barrierefreiheit ist eine Grundvoraussetzung für moderne Webseiten
Mit nur wenigen Klicks kann man auch Menschen mit Einschränkungen einen problemlosen Zugang zur eigenen Website gewähren.

WP Accessibility

Dieses WordPress-Plugin ist ein tolles Tool für grundlegende Optimierungen zum Thema Barrierefreiheit. Nach der schnellen Installation kann man eine Vielzahl verschiedener Einstellungen tätigen. Zum Beispiel kann eine Toolbar hinzugefügt werden, welche den Usern die Möglichkeit gibt zwischen einer Ansicht mit hohem Kontrast, einer schwarz/weißen Variante oder der normalen Webseite hin und her zu schalten. Darüber hinaus können alt-Attribute sowie Beschreibungen für Bilder erzwungen werden, unnötige target-Attribute werden von Links und Bildern entfernt, etc. Außerdem werden Skip Links ermöglicht, um die Webseite leichter mittels Tastatur bedienen zu können sowie viele weitere Funktionen für eine optimale Barrierefreiheit bereitgestellt.

Diese vielen unterschiedlichen Einstellungen ermöglichen eine individuelle Konfiguration des Plugins auf die eigenen Wünsche und die Bedürfnisse der User. Daher ist das Tool eine großartige Grundlage um mit der Umsetzung einer barrierefreien Webseite zu beginnen.

Mehr Informationen zu WP Accessibility gibt es hier: https://de.wordpress.org/plugins/wp-accessibility/

 

font-resizer

Wer WP Accessibility nicht verwenden möchte oder noch etwas mehr Funktionen zum Thema Schriftgrößenänderung braucht, für den ist font-resizer genau das richtige Tool. Nach der Installation müssen nur wenige Einstellungen getätigt werden, anschließend kann der font-resizer sofort als Widget hinzugefügt werden. Hiermit ist es möglich die Schriftgröße schrittweise zu vergrößern oder zu verkleinern bzw. sie wieder in den Originalzustand zurückzuversetzen. Die Einstellungen wird in einem Cookie gespeichert, wodurch die User diese Auswahl nicht jedes Mal wieder treffen müssen. Dieses Plugin ist eine tolle Erweiterung für alle Menschen mit Sehbeeinträchtigung und gerade in Zusammenarbeit mit dem nächsten Plugin toll.

Mehr Informationen zu font-resizer gibt es hier: https://srd.wordpress.org/plugins/font-resizer/

 

Definitely allow mobile zooming

Wer sein Theme selbst programmiert kennt bestimmt den berühmten Viewport. Er ist dafür zuständig, dass Webseiten auch responsive funktionieren.

<meta name="viewport" content="width=device-width, initial-scale=1.0, user-scalable=no">

Zumeist wird hier eingetragen, dass ein User eine Seite nicht zoomen darf. Das macht auch Sinn – solange ein User nicht aus Gründen der Lesbarkeit zoomen muss. Aus Gründen der Barrierefreiheit sollte den Usern das Zoomen auf der Webseite erlaubt sein. Dies muss nur im Viewport geändert werden – kein Problem für all jene, die ihr Theme selbst geschrieben haben. Für alle anderen gibt es “Definitely allow mobile zooming”, ein Plugin, welches den Viewport in eben diesem Punkt ändert und sofort Zoomen auf der Seite erlaubt. Ganz einfach und ohne Aufwand kann so einem weiteren User die Nutzung der eigenen Seite verbessert werden.

Mehr Informationen zum Plugin gibt es hier: https://srd.wordpress.org/plugins/definitely-allow-mobile-zooming/

Dies sind einige grundlegende Änderungen, welche Sie mit ganz wenig Aufwand durchführen können und welche die Benutzung Ihrer Webseite für User mit Einschränkungen erheblich erleichtert. Natürlich gibt es noch viel mehr praktische Plugins zum Thema Barrierefreiheit bei WordPress, welche wir in den kommenden Beiträgen zum Thema barrierefreie WordPress Plugins näher erläutern werden.